Carlo Maria Cipolla

Carlo Maria Cipolla

Carlo Maria Cipolla gilt als einer der bedeutendsten Wirtschaftshistoriker des 20. Jahrhunderts. Er wurde 1920 in Pavia geboren. Nach dem Abitur studierte er zunächst an der Pariser Sorbonne, dann an der London School of Economics. Cipolla lehrte an verschiedenen italienischen Hochschulen, bevor er 1959 an die Universität von Kalifornien in Berkeley berufen wurde. 1978 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences aufgenommen, 1980 zum Ehrendoktor der ETH Zürich ernannt und 1992 in die Royal Historical Society berufen. Cipolla starb 2000 in seiner Heimatstadt.

Bücher bei Liebeskind

Die Prinzipien der menschlichen Dummheit

Es ist entmutigend, wo überall wir der Dummheit begegnen. Schließlich sind wir ihr meistens hilflos ausgeliefert, wenn sie uns auflauert. Wie soll man sich auch gegen sie wehren? Jede Konfrontation mit der Dummheit ist ja (selbstredend) ein Kampf ohne ...