Steven Carroll

Steven Carroll

Steven Carroll wurde 1949 in Melbourne geboren. Nach dem Studium arbeitete er zunächst als Englischlehrer, später als Musiker. Heute lebt er als Theaterkritiker und freier Schriftsteller in seiner Heimatstadt. Bekannt wurde er mit seinem Roman »Die Kunst des Lokomotivführens«, der für die wichtigsten Literaturpreise Australiens nominiert und in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Für »Die Zeit, die wir uns nahmen« wurde Steven Carroll 2008 mit dem Commonwealth Writers’ Prize und dem renommierten Miles Franklin Literary Award ausgezeichnet.

Bücher bei Liebeskind

Die Zeit, die wir uns nahmen

Australien, im Sommer 1970. Michael geht aufs College und macht erste bittere Erfahrungen mit der Liebe. Die Ehe seiner Eltern ist längst gescheitert. Vic, der die Familie schon vor Jahren verlassen hat, nimmt aber immer noch einen festen Platz im Leben ...