»Zweifellos eine der eindringlichsten Stimmen, die man gegenwärtig hören kann.«Tilman Krause, DIE WELT
Nocturnes

Cécile Wajsbrot

Nocturnes

Geschichten vom Meer

Aus dem Französischen von
Holger Fock und Sabine Müller
112 Seiten, € 14,90
Gebunden mit Schutzumschlag

Erscheinungstermin

20. August 2009

ISBN

978-3-935890-64-9
Geschichten über Menschen, die Schiffbruch erleiden und die Hoffnung verlieren. Über Menschen, die Abschied nehmen müssen, um weiterleben zu können. In Cécile Wajsbrots »Nocturnes« erklingt eine dunkle Melodie, so schön und unergründlich wie das Meer selbst.
Ein Kontrabassist überlebt ein Fährunglück, als Einziger der Schiffskapelle. Ein Leuchtturmwächter muss hilflos zusehen, wie ein Zweimaster in Seenot gerät. Ein Polizeibeamter verhört einen Mann, dessen Bruder bei einem Segelausflug ums Leben kam. Eine Flaschenpost, die an einen Schiffbrüchigen erinnern soll, wird an Land gespült ...  
In vier berührenden Erzählungen spürt Cécile Wajsbrot den Dramen nach, die sich im Angesicht des Meeres abspielen. In leisen Zwischentönen wird das seelische Leid der Menschen greifbar und die zaghafte Frage nach dem Weiterleben aufgeworfen. Und zugleich enthüllt sich im Bild des Schiffbruchs eine feinsinnige und kluge Metapher für das Leben selbst, für die Fragilität unserer Existenz vor den Unwägbarkeiten des Schicksals.