»Hari Kunzru ist ein begnadeter Geschichtenerzähler.«NEW YORK TIMES
White Tears

Hari Kunzru

White Tears

Roman

Aus dem Englischen von
Nicolai von Schweder-Schreiner
352 Seiten, € 22,00
Gebunden mit Schutzumschlag

Erscheinungstermin

26. Juni 2017

ISBN

978-3-95438-078-7

Auch als eBook erhältlich

Ein Blues-Song, den es eigentlich nie gegeben hat, und zwei junge Männer, die besessen sind von schwarzer Musik. Eine Familie, deren unermesslicher Reichtum auf Korruption und Ausbeutung gründet, und ein vergessener Musiker, dessen Geist nicht zur Ruhe kommt. Hari Kunzrus »White Tears« ist ein flirrender Roman über eine Reise in Amerikas Herz der Finsternis, brillant erzählt, düster und poetisch zugleich.
Seth und Carter sind Musikproduzenten in New York. Tagtäglich streift Seth auf der Suche nach neuen Tönen durch die Stadt. Dabei nimmt er am Washington Square Park zufällig eine unbekannte Stimme auf, die für wenige Augenblicke einen Blues-Song intoniert. Im Studio säubert er die Tonspur der Aufnahme und sampelt sie mit anderen Tonfragmenten. Aus Spaß schreibt Carter das Stück dem fiktiven Interpreten Charlie Shaw zu und stellt es mit dem Hinweis, die Aufnahme stamme aus dem Jahr 1928, ins Netz. Unter Sammlern alter Bluesplatten wird der Song im Nu zu einer viralen Sensation. Doch dann werden Carter und Seth von einem Mann kontaktiert, der behauptet, Charlie Shaw habe tatsächlich gelebt, und kurze Zeit später wird Carter von Unbekannten auf offener Straße angegriffen und schwer verletzt. Während er im Koma liegt, macht sich Seth zusammen mit Carters Schwester Leonie auf den Weg in den tiefen Süden der USA, um dort dem Geheimnis des vermeintlich fiktiven Songs auf die Spur zu kommen. Es wird eine Reise in die Vergangenheit, wo der Tod allgegenwärtig ist ...

Pressestimmen

STERN

"Ein blutiger, mit Elementen der Horrorliteratur gespickter Roadtrip hinein ins Südstaatenmagma des Blues. Hari Kunzru – den Namen wird man sich merken! – trägt das außerordentlich souverän vor. Bis zum bestürzenden Schlussakkord."
Bewertung: 5 von 5 Sternen
Thomas Schumann

SPIEGEL ONLINE

"Ein meisterhaft komponierter Roman. Kunzru lässt seine Geschichte genussvoll eskalieren und schafft es wie nebenbei, und ohne jemals ins Essayistische abzugleiten, eine Vielzahl von Themen ineinander zu verschränken."
Marcus Müntefering

WDR5

"Hari Kunzru ist ein verstörend guter Mystery-Thriller über die kontroverse Geschichte des Blues gelungen, der auch die Geschichte des Rassismus in den USA erzählt."
Karoline Laarmann

TAZ - DIE TAGESZEITUNG

"Ein mächtiger Roman, der den Leser unwiderstehlich in seinen Bann zieht, weil der Autor mit großer suggestiver Kraft erzählt und eine unheimliche Spannung aufbaut, die er am Ende fast bis zur Unerträglichkeit anschwellen lässt."
Klaus Bittermann

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

"Ein furioser Roman zwischen Gesellschaftssatire und Geistergeschichte."
Andrian Kreye

DER SPIEGEL

"Eine brillante Zeitdiagnose. Ein Mysterythriller über den Retrozirkus zwischen Adele und den White Stripes, eine Schauermär über den Pop von heute, dem die Gegenwart abhanden gekommen ist und für den die Zukunft nicht mehr beginnen wird.“ 
Christian Buß