Alain Mabanckou in Frankfurt

Alain Mabanckou in Frankfurt | Mittwoch, 25. Februar 2015 | 19:30

Literaturhaus Frankfurt
Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt

Eine Kindheit in Afrika – gelesen von „einer der stärksten Stimmen der französischen Gegenwartsliteratur“ (Süddeutsche Zeitung).
Moderation: Ruthard Stäblein (hr2-Kultur)
Deutsche Textlesung: Stéphane Bittoun
In Kooperation mit Institut français d‘histoire en Allemagne – IFHA und Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V.

Das Buch

Morgen werde ich zwanzig

Pointe-Noire, Ende der Siebzigerjahre. Der Kongo hat längst seine Unabhängigkeit erlangt, und der zehnjährige Michel strebt danach, es seinem Heimatland gleichzutun. Aber während die Radionachrichten vom Sturz des persischen Schahs berichten und von ...

Der Autor

Alain Mabanckou

Alain Mabanckou wurde 1966 in der Republik Kongo geboren. Mithilfe eines Förderstipendiums verlässt er 1989 seine Heimat, um in Paris sein Jurastudium fortzusetzen. Danach Eintritt in einen französischen Wirtschaftskonzern, für den er fast zehn Jahre ...

Leave a comment

You are commenting as guest.