Andreas Münzner

Andreas Münzner

Andreas Münzner, geboren 1967 in den USA, wuchs in der Nähe von Zürich auf. Heute lebt er als freier Schriftsteller und Übersetzer in Hamburg. Sein Debütroman »Die Höhe der Alpen« erschien 2002 bei Rowohlt. Er wurde u.a. mit dem Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung ausgezeichnet, mit dem Irmgard-Heilmann-Preis und dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung.

Bücher bei Liebeskind

Stehle

Als Robert und seine Mitbewohner einen Raum in ihrer WG vermieten wollen, kommt der bescheidene Einzelgänger Stehle auf den ersten Blick gerade recht. Er ist hilfsbereit, ordentlich, ein wenig seltsam vielleicht, aber liebenswert. Doch mit Stehle hält ...

Geographien

In »Geographien« vereint Andreas Münzner eindringliche Prosaskizzen von einer Welt, in der die Entfernungen zwischen Orten geringer werden und die Abstände den Menschen größer. Lakonisch, prägnant und mit schwarzem Humor beschreibt er Personen und ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.