Bruno Preisendörfer

Bruno Preisendörfer

Bruno Preisendörfer, 1957 in Aschaffenburg geboren, lebt als freier Schriftsteller und Publizist in Berlin. Er arbeitete u.a. als Redakteur für die Literaturzeitschrift Freibeuter und beim Berliner Stadtmagazin Zitty. Im Jahr 2000 veröffentlichte er eine Studie über Ästhetik und Herrschaft im preußischen Absolutismus, 2002 unter dem Pseudonym Bruno Richard den Roman »Desaster«. 2006 erschien im Eichborn Verlag sein Roman »Die letzte Zigarette«. Bei Liebeskind veröffentlichte Bruno Preisendörfer 2006 den Erzählungsband »Die Beleidigungen des Glücks«, 2007 den Roman »Die Vergeltung«.

Bücher bei Liebeskind

Die Vergeltung

Vor dem Frankfurter Hauptbahnhof steigt ein Mann in ein Taxi. Während er sich auf den Beifahrersitz fallen lässt, drückt ihm die Waffe in seiner linken Jackentasche unangenehm auf die Brust. Leise sagt er dem Fahrer, wohin er will: zum Messegelände ...

Die Beleidigungen des Glücks

"Die Beleidigungen des Glücks" erzählen von Menschen, die mit unvorhersehbaren Ereignissen ebenso umgehen müssen wie mit den lähmenden Gewohnheiten des Alltags. Da ist beispielsweise Hans, der ein Leben lang an seinem Haus baut. Im Obergeschoß soll ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.