»Literatur von grausamer Schönheit«The Times
Tokio, neue Stadt

David Peace

Tokio, neue Stadt

Roman

Aus dem Englischen von
Peter Torberg
432 Seiten, € 24,00
Gebunden mit Schutzumschlag

Erscheinungstermin

26. April 2021

ISBN

978-3-95438-127-2

Auch als eBook erhältlich

In seinem lang erwarteten neuen Roman erzählt David Peace von einem mysteriösen Todesfall, in den höchste Kreise verwickelt sind, und von einer Verbrecherjagd, die ein ganzes Land in Atem hält. Manchmal darf die Wahrheit nicht ans Licht kommen, weil die Nacht sonst ewig währt.
Tokio, 5. Juli 1949. Sadanori Shimoyama, Präsident der Nationalen Japanischen Eisenbahngesellschaft, verschwindet spurlos – einen Tag nachdem er die Entlassung von 30.000 Angestellten verkünden musste. Die amerikanischen Besatzer führen in dem kriegsversehrten, gedemütigten Land umfassende Reformen durch, ohne Rücksicht auf Verluste. Auf den Straßen herrschen Gewalt und Chaos, die Kommunisten gewinnen an Einfluss, was die Amerikaner mit allen Mitteln verhindern wollen. Detective Harry Sweeney aus der Abteilung für öffentliche Sicherheit leitet die Vermisstensuche, auf direkten Befehl von General MacArthurs Hauptquartier. Doch dann wird der verstümmelte Leichnam Shimoyamas gefunden. Der Präsident der Nationalen Eisenbahngesellschaft wurde von einem Zug überrollt. Hat er Selbstmord begangen, aus Verzweiflung darüber, Abertausende Menschen ins Elend zu stürzen? Oder waren die Kommunisten für seinen Tod verantwortlich? Der Krieg ist vorbei, aber die dunklen Schatten der Vergangenheit werden immer länger …

Pressestimmen

ROLLING STONE

"Grandioses Finale: Der dritte Teil der Tokio-Trilogie darf getrost als Krönung von Peace' bisherigem Schaffen bezeichnet werden."
Gunter Blank

WELT AM SONNTAG

"David Peace hat ein Epos geschrieben über ein halbes Jahrhundert japanischer (und amerikanischer) Geschichte. Bohrt immer wieder in die Finsternis von Tokio. Und in ein Rätsel, das bis heute nicht gelöst ist."
Elmar Krekeler

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

"Nur selten vereinen sich Inhalt und Form auf vierhundert Seiten Genreliteratur zu einem so stimmigen Gesamtgefüge."
Kai Spanke

KRIMIBESTENLISTE MAI & JUNI 2021: PLATZ 1

"Sprachgewaltig, Totenklage aus dem Diesseits."

DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

"Ein an historische Realitäten wie an archäologische Fundstücke gefesselter Trauergesang, der es jetzt völlig zu Recht von null an die Spitze der Krimibestenliste im Mai geschafft hat. Das ist ganz große Literatur."
Tobias Gohlis

KURIER

"Das ist kein Krimi. Das ist Kriminalliteratur der anderen Art. Vom Feinsten. Vom Dunkelsten."
Peter Pisa

FRANKFURTER RUNDSCHAU

"David Peace besetzt im Genre der Kriminalliteratur einen einzigartigen Außenposten. Er schafft Texturen, Satzstrukturen, Wiederholungen, die etwas Hypnotisches haben, im Kopf nicht nur Sinn, sondern auch Klang erzeugen."
Sylvia Staude

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.