Jean-Philippe Delhomme

Jean-Philippe Delhomme veröffentlichte Mitte der Achtzigerjahre erstmals Arbeiten in der »Vogue«. 1993 zog er nach New York, wo er zahlreiche Werbekampagnen entwarf, beispielsweise für Sotheby’s, Saab oder Barneys. Noch heute arbeitet er regelmäßig für den »New Yorker« und »GQ«. Jean-Philippe Delhomme stellte u.a. in Tokio, Paris und Berlin aus und brachte zahlreiche Bücher heraus. In Deutschland sind Illustrationen von ihm im »KulturSPIEGEL« und im »Süddeutsche Zeitung Magazin« erschienen. Von 2009 bis 2013 nahm er in seinem Blog »The Unknown Hipster« Stilphänomene der urbanen Szenekultur aufs Korn. 2015 brachte das »ZEITmagazin« sein »Pariser Tagebuch«, eine illustrierte Kolumne mit Alltagsbeobachtungen aus der französischen Hauptstadt.

Bücher bei Liebeskind

Die Sache mit der Literatur

Die Welt der Schriftsteller ist eine Welt voller Ungemach. Es gibt Lesungen, zu denen kein Mensch kommt, und Literaturpreise, bei denen man regelmäßig übergangen wird. Ständig muss man in Buchhandlungen die eigenen Werke aus dem Regal holen und auf den ...

Das Drama mit der Deko

Das richtige Design, die passende Einrichtung spielt heutzutage eine entscheidende Rolle, wenn man sich in ein vorteilhaftes Licht setzen will. Doch gibt es bei dieser Inszenierung eine Unmenge von Fallstricken. Welchen Tisch kombiniert man mit Gerrit ...

Zeitgenössische Kunst

Der Hunger nach zeitgenössischer Kunst scheint unstillbar, tagtäglich erfahren wir von neuen frenetischen Bietergefechten bei Sotheby's in London oder Christie's in New York. Dabei wird der normale Kunstfreund gerne vergessen. Zeitgenössische Kunstwerke ...