»Ein großartiges Buch, zugleich mitfühlend und sehr komisch.«The New York Times
Mittelmänner

Jim Gavin

Mittelmänner

Storys

Aus dem Englischen von
Matthias Müller
304 Seiten, € 19,80
Gebunden mit Schutzumschlag

Erscheinungstermin

10. Februar 2014

ISBN

978-3-95438-022-0

Auch als eBook erhältlich

Wann ist man ein Mittelmann? Jim Gavins Figuren schlagen sich eher schlecht als recht durchs Leben und haben mit den Idealvorstellungen von einem Mann denkbar wenig gemein. Und doch wachsen sie einem ans Herz. Weil sie so wunderbar kompliziert sind und dabei so einfach zu durchschauen.
Jim Gavins Mittelmänner stehen ständig zwischen Sieg und Niederlage, zwischen Hoffnung und Enttäuschung. Brian liefert Essen-auf-Rädern aus und verliebt sich in die zehn Jahre ältere Karen, die ihm nach einer Runde »proletarischem Sex« in seinem Lieferwagen erklärt, warum es nicht funktionieren wird mit ihnen beiden. Sean schreibt das Drehbuch zu einem Spielfilm, aber die Produktionsfirma will mit dem Projekt eigentlich nur ein Duschgel promoten. Und als Matt seinen neuen Job als Vertreter für Sanitäranlagen antritt, erfährt er gleich, was er zu erwarten hat: Jeden Tag bekommt man da draußen eins auf die Fresse, aber das ist der Pfad zur Erleuchtung … Nie klappt etwas so wie geplant, und immer bleiben Jim Gavins unscheinbare Helden auf halber Strecke stehen. Das ist die einzige Konstante in ihrem Leben. Dabei zeigen ihre tragikomischen Abenteuer, dass das Leben eigentlich erst anfängt, wenn man seine Träume überwunden hat. Im wahren Mann steckt nämlich immer auch ein »Mittelmann«.

Pressestimmen

TIP BERLIN

"Der Autor hat ein gutes Ohr und ebensolche Augen für das Leben einfacher Männer – mit all ihren fehlschlagenden Träumen. Freuen wir uns also über diese Geschichten voller Lakonie und Witz, denen Matthias Müller zudem einen schönen Klang im Deutschen verpasst hat."
Reinhard Helling

ANNABELLE

"Wunderschön sind sie, diese Geschichten über das Große im Kleinen. Voll Wehmut und Weisheit und Witz." 
Verena Lugert

WDR 1live

"Locker und lässig erzählt. Hier stimmt einfach alles."
Karoline Laarmann

Rolling Stone

"Jim Gavin kümmert sich um den von Prekarisierung bedrohten Mittelstand mit knochentrockenem Sarkasmus und schön lakonischem Witz."
Frank Schäfer